Ausgabe April 2017

Johannespassion des Gürzenich-Orchesters Köln

Kölner Philharmonie, 14.4., 18h, Tickets

Gürzenich-Orchester, Foto: Holger Talinski

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Rheinland zu einem der wichtigsten Motoren der Wiederentdeckung Johann Sebastian Bachs. Allen voran setzte sich Robert Schumann dafür ein. Er führte unter anderem die fast vergessene „Johannespassion“ 1851 erstmals wieder auf. Die „Johannespassion“ ist Bachs erstes Passionsoratorium, das ihn gleichwohl noch lange beschäftigte, hat er es doch mehrfach umgearbeitet. In diesem Karfreitagskonzert widmet sich Gürzenich-Kapellmeister François-Xavier Roth erstmals mit dem Gürzenich-Orchester der Musik von Johann Sebastian Bach. Eine internationale Sängerbesetzung und das Vokalensemble Kölner Dom stehen ihm dabei zur Seite. Gemeinsam machen sie sich daran, eines der heute berühmtesten Werke Bachs neu zu entdecken.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!