Ausgabe April 2017

„Ich bin sehr gerne Gastgeber“

„Das Regionale ist ein Stück Heimat“ : Marcel Herzet
Foto: Dirk Hansen

Anzeige: Marcel Herzet ist ein Urgestein der Kölner Gastronomie. Die Domstadt prägt er seit über 40 Jahren mit zahlreichen gutbürgerlichen Lokalen, denen er wieder kölsche Lebensart einhaucht. Mit dem „Brauhaus Goldener Pflug“ in Merheim ist ein Traditionslokal wieder unter seiner Leitung, das er seinerzeit aus der Taufe gehoben hatte.

Der „Goldene Pflug“ ist in Köln als erfolgreiches Brauhaus seit langem ein Begriff. Im Web wird es als „historisch“ bezeichnet. Wann haben Sie das Lokal damals neu belebt?

Der Goldene Pflug war als das bekannteste und lange Zeit einzige Sterne-Lokale Kölns seit Jahrzehnten etabliert. Irgendwann war dann diese Zeit vorbei. Als wir die Gastronomie damals umgebaut und in ein Brauhaus verwandelt haben, haben mich viele für verrückt erklärt. Das war vor 17 Jahren. Heute fühlen sich die Menschen in diesem kölschen Gasthaus, das Wolfgang Niechziol hervorragend betrieben hat, sehr wohl. Und haben den Eindruck, das Haus wäre noch viel länger ein Brauhaus – so soll es sein.

Sie betreiben dazu noch die Lokale „Haus Schwan“, „Haus Eichendorff“ und das „Brauhaus und Hotel Kölnisch Wasser“ in Rodenkirchen – das alles neben Ihrer Tätigkeit als Getränkefach-großhändler. Was treibt Sie an?

Ich bin in der Gastronomie zu Hause. Hier sind meine beruflichen Wurzeln. Und so finde ich es gut, dass ich mit 63 Jahren ein Stück weit wieder dahin zurückkehre. Was mich antreibt, ist meine Grundhaltung: Ich bin einfach sehr gerne Gastgeber. Privat wie beruflich. Gäste zu bewirten, ihnen ein schönes gastronomisches Erlebnis zu bieten mit gutem Essen und guten Getränken – das macht mich froh. Darüber hinaus nutze ich die aktuellen Betriebe als Ausbildungsstätte für den Nachwuchs, der sich dann mit gutem Rüstzeug und unserer Hilfe in der Gastronomie selbständig machen kann.

Kölsche Gastlichkeit mit Niveau: Das „Brauhaus Goldener Pflug“ Foto: Peter Ernst

Kölsche Gastlichkeit mit Niveau: Das „Brauhaus Goldener Pflug“
Foto: Peter Ernst

Was ist kölsche Lebensart für Sie als Gastronom?

Kölsche Lebensart ist etwas Besonderes. Ich bin wie meine Mutter in Köln geboren, `ne kölsche Jung, wie man so sagt. Kölsche Lebensart ist Leben und leben lassen, ist Genuss und vor allem Herz, das empfinde ich so. Grundsätzlich gibt es ohne kölsches Herz keine kölsche Lebensart. Gastronomisch möchte ich unseren Gästen diese Herzlichkeit vermitteln.

Das Regionale hat zur Zeit Konjunktur. Erleben Sie das auch in der kölschen, gutbürgerlichen Gastronomie?

Bei den Gästen eindeutig! Wenn wir regionale Gerichte und kölsche Klassiker anbieten, dann kommt das an. Kölsches hat immer Saison. Es ist schön, dass das auch viele Jüngere so sehen. Das Regionale ist ein Stück Heimat. Und Heimat ist kostbar, ist der Ort, an den ich immer gerne zurückkehre. Das möchte ich mit meinen Häusern sein: Ein Ort, an den man gerne zurückkehrt.

Was raten Sie jungen Leuten, die in der Kölner Gastronomie Fuß fassen möchten?

Sich klar zu werden, was das bedeutet. Gastronom ist ein sehr vielseitiger aber auch schwerer Beruf. Wir arbeiten, wenn andere frei haben. Wir sind Dienstleister für gute Gastlichkeit. Ich sage meinen Mitarbeitern immer: Dienstleister kommt von Dienen. Wenn Du nicht bereit bist, dem Gast zu dienen, wirst Du keinen Erfolg haben. Meine positive Erfahrung ist: Wenn Du eine gute Leistung bringst und eben gerne Gastgeber bist – das würdigen die Menschen. Und sind dann auch gerne meine Gäste.

Foto: Brauhaus Goldener Pflug

Foto: Brauhaus Goldener Pflug

Brauhaus Goldener Pflug, Olpener Str. 421, 51109 Köln, täglich von 11-24 Uhr, Tel: 0221 3105631

http://www.brauhaus-goldener-pflug.de

Info

Gastronom werden – mit System & guter Ausbildung

Sie interessieren sich für die gutbürgerliche Gastronomie? Und möchten später einen eigenen Betrieb führen? Dann wenden Sie sich an LHL. LHL ist nicht nur einer der führenden Getränkefachgroßhändler für die Gastronomie Kölns, sondern bietet jungen Leuten auch beste Chancen auf eine solide Ausbildung und Berufslaufbahn in der Branche. Melden Sie sich einfach bei uns – wir beraten Sie gerne. E-Mail: info@lhl-getraenke.de

http://lhl-getraenke.de/

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!