Ausgabe April 2017

Kölner Köpfe: Kölner Zoo

Foto: Sebastian Winand

Theo Pagel & Christopher Landsberg

Seit 2007 – also exakt seit zehn Jahren – sind Prof. Theo B.  Pagel und Christopher Landsberg das Vorstandsduo des Kölner Zoos. Der eine, Theo Pagel, kümmert sich u. a. um Biologie, Botanik und Zooschule. Der andere, Christopher Landsberg, um Finanzen, Marketing und Vertrieb. Gemeinsam steuern sie den technischen Bereich und die Neubauprojekte. Think big: Unter ihrer Führung sind ehrgeizige Vorhaben realisiert worden. Dazu zählen der 2010 eröffnete Hippodom, die spektakuläre Nachbildung einer afrikanischen Flusslandschaft mit Nilkrokodilen und Flusspferden, oder der 2014 fertiggestellte Clemenshof-Streichelzoo samt Deutschlands größter Zooschule.

Theo Pagel Foto: Kölner Zoo

Theo Pagel
Foto: Kölner Zoo

Theo B. Pagel, gebürtiger Duisburger, studierte Biologie, Geografie und Pädagogik. 1991 entschied sich der begeisterte Tierfreund für eine Laufbahn im Kölner Zoo. Angebote anderer Tierparks lehnte Pagel bewusst ab. Denn der Kölner Zoo war schon damals als besonders progressiv bekannt und legte viel Wert auf moderne Tierhaltung und Artenschutz. Pagel war zunächst Kurator für Vögel, Nagetiere, Huftiere, Raubtiere und das Tropenhaus. Im Februar 2007 wurde er Direktor und Vorstandsvorsitzender. Seine Liebe zu Tieren gibt er seit 2007 auch an Studierende weiter. Seitdem lehrt Pagel an der Mathematisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. 2016 wurde er zum Honorarprofessor ernannt. Theo Pagel lebt in Overath, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

Christopher Landsberg Foto: Kölner Zoo

Christopher Landsberg
Foto: Kölner Zoo

Christopher Landsberg, geboren in Köln, studierte in seiner Heimatstadt Jura. Nach Stationen bei verschiedenen Unternehmensberatungen startete der Rechtsanwalt im Jahr 2000 seine Karriere im Zoo. Nach seinem  Einstieg arbeitete er zunächst als Prokurist. 2007 wurde er in den Vorstand berufen. Dort verantwortet er alles Kaufmännische. Landsberg hat die unternehmerischen Entwicklungspotenziale des Zoos erkannt und ausgebaut. ZooShop und Zoo Gastronomie wurden unter seiner Leitung zu eigenständigen GmbHs umgebaut. Ihre Gewinne führen die Tochterunternehmen zu 100 Prozent an den Zoo ab, der diese Gelder zum Beispiel in die Modernisierung der Anlagen oder in die verschiedenen Artenschutzprojekte investieren kann. Christopher Landsberg ist verheiratet und hat zwei Kinder. In seinem Wohnort Bergisch Gladbach betreibt er hobbymäßig eine Rinderzucht.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!