Ausgabe April 2017

Jubiläums-Saison der Kölner Seilbahn 

Kölner Seilbahn feiert 60 Jahre Rheinpark

Kölner Seilbahn
Foto: Betreiber

Seit 31.3. ist die Saison 2017 für die Kölner Seilbahn eröffnet. Bis zum 5. November können Kölner und Touristen nun wieder täglich zwischen 10 Uhr und 18 Uhr die Gondelfahrt über den Rhein genießen. Letzter Einstieg ist jeweils um 17.45 Uhr. In 2016 verzeichnete die Kölner Seilbahn mit über 490.000 Fahrgästen fast den Rekordwert des Jahres 2014 (503.000 Fahrgäste). Die Nachtfahrten, zum Beispiel zu Mittsommer am 24. Juni, zu den Kölner Lichtern am 15. Juli und zur Nacht der Kölner Seilbahn am 26. August, gehören erneut zu den Höhepunkten der Saison. In diesem Jahr feiert die Kölner Seilbahn ihren 60. Geburtstag. Am 17. April 1957 eröffnete Bundeskanzler Konrad Adenauer den Betrieb zwischen den beiden Rheinufern. Die Seilbahn befindet sich im restaurierten Originalzustand und steht unter Denkmalschutz. Nur wenige Tage nach der damaligen Seilbahn-Jungfernfahrt eröffnete am 26. April 1957 die Bundesgartenschau im Rheinpark, der speziell hierfür geschaffen wurde und somit in diesem Jahr auch 60 Jahre alt wird. Kölner Seilbahn, Stadt Köln und der Förderverein Kölner Rheinpark bieten deshalb zusammen mit weiteren Partnern in 2017 ein attraktives Jubiläumsprogramm an, das in Kürze vorgestellt wird.

Kölner Seilbahn

Foto: Betreiber

Besonders beliebt ist die Kölner Seilbahn auch bei Hochzeitspaaren. In 2016 heirateten hier 57 Paare. In 2015 gaben sich 41 Paare in der Hochzeitsgondel das Ja-Wort; seit 2008 waren es insgesamt 323 Paare. Die Gäste und der Fotograf fahren dabei zeitversetzt in weiteren Gondeln, so dass sie dem Hochzeitspaar mit Standesbeamten auf den Runden in der Höhe begegnen. Gäste und Fotograf sind bei Einstieg und Abfahrt des Brautpaares dabei und nehmen dieses auch wieder in Empfang. Möglich ist auch, den Eventraum für die Feierlichkeiten zu nutzen, etwa für einen Sektempfang oder das Hochzeitsessen. Geheiratet wird grundsätzlich donnerstags, freitags und samstags, wobei freitags ab 14 Uhr und samstags ab 10 Uhr nach Terminvergabe des Standesamtes und der Seilbahn stündlich geheiratet werden kann. Die Kölner Seilbahn ist eine beliebte Attraktion in der Kölner Freizeit- und Tourismus-landschaft. Nicht ohne Grund wird die Internetseite der Seilbahn in insgesamt acht Sprachen angeboten – neben Deutsch, Englisch und Französisch auch in Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch und Chinesisch. Im vergangenen Jahr wurde die Kölner Seilbahn als besondere Touristenattraktion mit dem Mercurius-Preis des Kölner Verkehrsvereins ausgezeichnet. Mit zehn Stundenkilometern bewältigen die Gondeln die einfache Strecke von rund 930 Metern. Die Fahrzeit zwischen den beiden Seilbahn-Stationen “Zoo” und “Rheinpark” beträgt etwa sechs Minuten. Nach nunmehr sechs Jahren stabiler Fahrpreise mussten diese jetzt angepasst werden. Die einfache Fahrt kostet für Erwachsene nun 4,80 Euro (bisher 4,50 Euro) je Person, für Kinder und Jugendliche von vier bis zwölf Jahren 2,70 Euro (bisher 2,50 Euro) je Person. Eine Hin- und Rückfahrt kostet 7,00 Euro (bisher 6,50 Euro) bzw. 4,00 Euro (bisher 3,70 Euro).

Weitere Informationen unter www.koelner-seilbahn.de.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!