Ausgabe Mai 2017

Höhner

Janz höösch, Electrola/Universal, VÖ: bereits erhältlich

Foto: Thomas Rabsch

Was auf Neudeutsch „Unplugged“ genannt wird, nennen die Kölner in ihrem Dialekt „Janz höösch“. „Janz höösch“ bedeutet nicht etwa ganz leise oder balladesk, sondern steht eher für gefühlvoll, ausgeruht und trotzdem kraftvoll ungeschminkt. Mit der Akustik-Tour „Janz höösch“ schloss sich für die Kölner Band und ihr Publikum ein Kreis. Schließlich waren die Musiker in ihrer Anfangszeit ein – mehr oder weniger – reiner Akustik-Act. Von den Anfängen bis zu ihrer aktuellen CD „Alles op Anfang“ haben sie sich daher eine Setlist aus der 45-jährigen Bandkarriere ausgesucht, die das Schaffen der Höhner als Ganzes widerspiegelt. Diese intime „Janz höösch“-Tour wurde mitgeschnitten und als Album „Janz höösch live & akustisch“ veröffentlicht.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!