Ausgabe Juni 2017

„Laune der Natur“

Die Toten Hosen zurück mit neuem Album

Foto: JKP/WM Germany

„Wannsee ich dich endlich wieder?“ Fragen sich die Fans der Düsseldorfer Alt-Punks diese Frage, dann gibt es darauf nun eine Antwort: Jetzt! Fünf Jahre nach ihrem letzten Longplayer „Ballast der Republik“ kommen die Hosen als „Laune der Natur“ zurück auf die Bühnen eben dieser. 15 Songs stark ist das neue Werk und in der Deluxe Edition des neuen Albums findet sich zusätzlich sogar noch die Fortsetzung der „Learning English Lesson One“ von 1991. Zweifler die denken, dass die Band rund um ihren charismatischen Frontmann Campino nach 35 Bandjahren mittlerweile nichts mehr zu sagen hätte, irren. Der erste Song der Scheibe startet gleich „Urknall“-artig und räumt auf mit hochtrabenden Starallüren und einhergehender Arroganz. Bei Nummer fünf „Pop & Politik“ schießen die Hosen eine Breitseite in Richtung aller die nur vorgeben, sich um das zu scheren, was in der Welt passiert und dies nur instrumentalisieren um Kasse zu machen. Neben all der Energie bleibt aber auch Zeit für Besinnung und Andacht an Vergangenes und Vergangene. Nachdem die Toten Hosen mit Wölli und Jochen zwei ehemalige Mitstreiter und Freunde verloren haben, widmeten sie den beiden die Songs „Eine Handvoll Erde“ und „Kein Grund zur Traurigkeit“. Letzteren hat Wölli mit seiner „Band des Jahres“ bereits 2011 veröffentlicht. Seine alten Bandkollegen haben nun die Gesangsspuren des Originals ausgegraben, die Musik dazu neu eingespielt und musizieren so ein letztes Mal mit ihm gemeinsam. Die Hosen sind zurück und ihre Fans dürfen sich auf einen Batzen frischen Liedguts freuen. Kein Grund zur Traurigkeit also.

-ms

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!