Ausgabe Juli 2017

Im Hinterhof

Foto: Stephan Raithel Fotografie

Raus mit der Fiddle, der Folk geht um. Und zwar in gemütlichster Sommeratmosphäre, im Hinterhof des Weltkunstzimmers. Zu Gast beim Mini-Festival sind One Eye Open, die mit Gitarre, Geige, Mandoline und Percussions eine sanft-rauhe Mischung hervorzaubern, bei der man meint, eine irische Meeresbrise wehe gerade an einem vorbei. Auch North Alone, die Band um den Osnabrücker Sänger Manuel North, hat sanfte bis rockige Songs im Rucksack. Arrows ist ebenfalls dabei, das Projekt von Miguel Passarge, der zusammen mit Jochen Prestel und Marco Knapstein klassischen Folk mit Indie und Americana verbindet. Ganz ohne Band, aber mit vollem Sound, tritt Matti Rouse auf die Bühne. Der englische Gitarrenkünstler vertont seine gnostischen Songs lediglich mit Stimme, Gitarre und Stompbox. NaB

Hinterhoffestival: 1.7., 19h, Weltkunstzimmer, Düsseldorf

Ein Beitrag von coolibri Düsseldorf.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!