Ausgabe Juli 2017

Movy 2017

Preisverleihung im Rahmen des Kurzfilmfests „.mov“

Schulministerin Yvonne Gebauer mit Lehrerin und KultCrossing Geschäftsführerin Christa Schulte.
Foto: KultCrossing

48 Jahre nachdem sich der damalige Filmstudent Adolf Winkelmann am 9. Dezember 1967 ein Stativ und eine Kamera vor den Bauch schnallte und einen Spaziergang durch das vorweihnachtliche Kassel unternahm, filmte Arianna Waldner Bingemeier mit Smartphone und Selfiestick ihr eigenes Flanieren und wurde am 13. Juli mit ihrer Hommage „Kassel 9.12.“ mit dem „Movy 2017“ ausgezeichnet. Der Filmpreis „Movy“ wird von dem gemeinnützigen Unternehmen KultCrossing verliehen, das 2006 von Christian DuMont Schütte, seines Zeichens Aufsichtsratsvorsitzender der DuMont-Mediengruppe und Herausgeber des „Kölner Stadt-Anzeiger“, gegründet wurde. Zum zehnjährigen Bestehen konnte sich die ehrenamtliche Geschäftsführerin von KultCrossing, Christa Schulte, über prominente Gäste im Cinenova freuen. So kamen beispielsweise die neue Schulministerin Nordrhein-Westfalens, Yvonne Gebauer und der Regisseur Sönke Wortmann zu der Verleihung. Letzterer übergab auch gleich den Movy-Preis an die Gewinnerin.

Weitere Infos unter www.kultcrossing.de

Ihr findet Koelner.de auch auf FacebookTwitter und Instagram! Schaut doch mal rein!