Ausgabe November 2012

Immer schön cool bleiben!

Von der Leinwand auf die Bühne: Die brandneue Familien-Show Ice Age Live! gastiert mit sechs Shows in der LANXESS arena.

Michael Curry, Scrat & Guy Caron
Michael Curry, Scrat & Guy Caron

Große Augen, buschiger Schwanz und eine große Schwäche für Nussfrüchte aller Art. Eins ist klar, das kleine Säbelzahn-Eichhörnchen Scrat, mit seinen langen Reißzähnen und dem grau-braunen Fell, ist der heimliche Held und ultimative Überlebende der Eiszeit. Er wird von Lawinen überrollt, im Eis eingefroren, von Mammuts und vielerlei anderem Getier plattgetreten, von Eisbergen zerquetscht, vom Blitz getroffen, und das alles nur, um an seine kostbare Eichel zu kommen oder sie zumindest nicht zu verlieren. Eine Eichel, die halb so groß ist wie das putzige Tierchen selbst. Mit mehr als 3,2 Milliarden Euro Umsatz aus den Verkäufen an den Kinokassen, von DVDs und Merchandise-Artikeln gehören die Filme der Ice Age-Reihe zu den erfolgreichsten Computeranimationsfilmen weltweit – auch hierzulande. Deutschland gilt als einer der wichtigsten Absatzmärkte für das Eiszeit-Abenteuer, nach Nordamerika werden hier die größten Umsätze erzielt. Alles begann 2002 mit dem ersten Ice-Age-Film des Filmstudios 20th Century Fox. Nach dem finanziellen Erfolg ließen die Fortsetzungsteile nicht lange auf sich warten: „Ice Age 2: Jetzt taut’s” (2006), „Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los” (2009) und im Juli dieses Jahres schließlich „Ice Age 4: Voll verschoben” schlugen genauso prächtig ein wie der erste Teil der Eiszeit-Saga. Nun werden die Abenteuer der Chaos-Clique um das tollpatschige und lustige Riesenfaultier Sid, das nette Mammut Manni und den liebenswerten Säbelzahntiger Diego aus dem 3-D-Kino auf die Bühnen und in die größten Arenen der Welt verlegt. Natürlich darf dabei der nussverrückte Nager Scrat nicht fehlen, der auch im „echten Leben” seiner großen Obsession folgen darf. Immer auf der Suche nach der perfekten Nuss.

Scrat

Scrat: Ankunft in London

Mammut, Säbelzahntiger und Co.

„‚Ice Age Live! Ein mammutiges Abenteuer’ wird ein wahrhaft bahnbrechendes Live Entertainment Erlebnis – faszinierend nicht nur für die Fans der ‚Ice Age’-Filme, sondern für jeden, der eine einzigartige Live-Arena-Show sehen möchte”, verspricht Jeffrey Godsick – Präsident von Fox Konsumgüter – vollmundig und setzt damit schon mal ein erstes Ausrufungszeichen. Die brandneue Familien-Show erzählt auf lustig-lockere Art – typisch Ice Age eben – eine ganz neue Geschichte. Basierend auf den ersten drei Kinofilmen soll eine einzigartige Mischung aus spektakulärer Akrobatik, kunstvollem Eiskunstlauf, beeindruckenden Flugszenen und ausdrucksstarkem Tanz geboten werden. Für Otto Waalkes, der dem Faultier Sid wie in den Filmen auch auf der Bühne seine Stimme leiht, gab es eine kleine Überraschung: „Dass man Sid auf Schlittschuhen sehen wird, war für mich neu.” Michael Curry, einer der besten Puppenmacher der Welt, erweckt die Charaktere der „Ice Age”-Kino-Blockbuster-Reihe Scrat, Diego, Manni und Sid zum Leben. Curry, der unter anderem die preisgekrönten Kostüme für „Der König der Löwen”, „Cirque du Soleil” und für die Abschlussfeier der Olympischen Spiele in Salt Lake City entworfen hat, erfindet für „Ice Age Live!” darüber hinaus einige völlig neue Figuren. So werden mit dem gefährlichen weißen Urzeitvogel Shadow und seinem „Wildvögel-Gefolge” Chaos, Duke und Nyx – die statt der Flug- die asiatische Kampfkunst beherrschen – vier neue Charaktere eingeführt, die das Leben der Eiszeit-Helden gehörig durcheinanderwirbeln. Tradition trifft auf Hightech. Bei der Herstellung der aufwendigen Ganzkörperkostüme wird mit Carbon und anderen Materialien, die auch in der Raumfahrt genutzt werden, gearbeitet. Dank der Leichtbauweise und der modernen Technik unter dem Fell – die den Artisten maximale Bewegungsfreiheit ermöglicht – werden Mammut, Säbelzahntiger und Co. zu echtem Leben erweckt. Für die vielen Akteure, die auf der Bühne stehen und in den Kostümen stecken, eine riesige Herausforderung. So wird allein das Kostüm für Mammut Manni vier mal vier Meter messen und 80 Kilo auf die Waage bringen. Ein wahrer Koloss und eine echte „Mammutaufgabe” für den Artisten, der die Figur spielt. Auch für den Regie-Stuhl konnte ein ganz großer seines Fachs gewonnen werden: Guy Caron, brillanter Kopf hinter „Cirque du Soleil”-Shows wie „Ka” und „Dralion”, zeichnet für die neue Show verantwortlich. Die Geschichte, die Musik und die Texte stammen von Ella Louise Allaire und Martin Lord Ferguson, die beide bekannt für ihre Arbeiten für „Cirque du Soleil”, „Holiday on Ice” und „APM Music” sind; als Dialogue Supervisor fungiert Michael Berg, der auch die „Ice Age”-Filmreihe betreut.

Das coolste Erlebnis, seit es Mammuts gibt

„Ice Age Live! Ein mammutiges Abenteuer” startet seine internationale Fünf-Jahre-Tour mit der Weltpremiere am 2. November 2012 in der Wembley Arena in London. Danach stehen 30 Länder auf fünf Kontinenten mit 185 Gastspielwochen auf dem Programm – dabei werden insgesamt über 4,5 Millionen Zuschauer erwartet. Hört sich viel an, aber die „Ice Age”-Fangemeinde ist riesengroß. Allein der letzte Kino-Film hat in Deutschland über 1,4 Millionen Zuschauer in die Lichtspielhäuser gelockt. In der jeweiligen Landessprache aufgeführt, wird die Show Arenen mit einer Kapazität von 3.500 bis zu 15.000 Besuchern füllen. Mehr als 40 der besten Artisten der Welt werden zweimal 50 Minuten je Vorstellung auf der eisigen Bühne für wahre Glanzlichter und unvergessliche Momente sorgen. Akrobatik zu Boden und in der Luft, Eiskunstlauf, Kung-Fu, Schauspiel, Gesang, das ist viel mehr als nur ein einfaches Musical, das ist eine Riesenshow für Groß und Klein – mit all den beliebten „Ice Age”-Helden zum Greifen nah. Vom 4. bis 6. Januar 2013 werden Sid und Co. für sechs Shows persönlich zu Besuch kommen und die Kölner LANXESS arena verzaubern. Lassen Sie sich dieses eindrucksvolle Erlebnis nicht entgehen. Christian Voß

Ice Age Live!, 4.-6.1.2013, LANXESS arena, Karten auf www.koelnticket.de

Wir verlosen 5 x 2 Tickets.