Ausgabe Dezember 2012

Schwitzen im Sitzen

Gerade im Winter ist die Sauna ein beliebter Zufluchtsort für ein paar warme Stunden der Entspannung und Erholung. Christian Goetze stellt die schönsten Schwitztempel in und um Köln vor.

Neptunbad
Neptunbad


Agrippa-Bad

Im Herzen der City befindet sich das Agrippa-Bad. Und das ist mit seinem 700 Quadratmeter großen Dachgarten inklusive Domblick einer der Hotspots unter den Kölner Saunalandschaften. Auf über 2.000 Quadratmetern erstreckt sich das vielfältige Angebot rund ums Schwitzen: Finnische Aufguss-, Blockhaus- und Heißluftsauna, Stein- und Dampfbad und viele andere Möglichkeiten zum Entspannen und Relaxen stehen auf dem Programm. Gegen Aufpreis kann sich der Besucher auch eine Massage, einen Besuch unter dem Solarium oder diverse Wellness-Anwendungen gönnen. Besonders gestresste Eltern können sich hier in aller Ruhe eine Auszeit nehmen, wenn sie ihre Pänz zur Kinderbetreuung geben. Jeden Montag ist übrigens Damen-Sauna-Tag!
Innenstadt, Kämmergasse 1, Tel.: 0221-279 17 30, Ö: Mo-Fr 9-23h, Sa/So & an
Feiertagen 9-21h, www.koelnbaeder.de

Aggua Troisdorf

Das Spaß- und Sportbad an der Agger trumpft seit über einem Jahr mit einem ganz besonderen Highlight für alle Sauna-Fans auf: Das „Pfahlbau-Saunadorf” verspricht puren Schwitzgenuss einmal anders. Auf über zwei Meter hohen Stelzen wurde hier eine Anlage mit zahlreichen Attraktionen errichtet. Dazu gehört beispielsweise eine Baumhaussauna inmitten einer Baumkrone, eine großzügige Panorama-Sauna mit Blick über die Aggerauen, ein Open-Air-Whirlpool und das Ruhehaus mit Lounge-Charakter. Dazu gesellen sich weitere sieben Saunen sowie ein Dampfbad, ein Kamin mit Echtholzfeuer, Duftbrunnen und vieles mehr im restlichen Teil der Anlage. Naturfreunde werden im idyllisch angelegten Wandel- und Wellnessgarten glücklich.
Aggerdamm 22, 53840 Troisdorf, Tel.: 02241-984 50, Ö: tägl. 9-22h, www.aggua.de

Ahr

Ahr Resort

Ahr Resort

Das Ahr Resort in der idyllischen Kurstadt Bad Neuenahr gehört zu den größten Wellness- und Erholungs-Anlagen in Deutschland und bietet wirklich alles, was der anspruchsvolle Gast verlangt. Neben dem historischen Thermal-Badehaus mit verschiedenen Badebereichen gibt es zudem ein vielfältiges Massage-, Fitness-, Gesundheits- und Schönheitsangebot. Die Saunalandschaft des Ahr Resorts bietet ihren Besuchern acht Saunen, in denen nach Herzenslust geschwitzt werden kann. Gegen Aufschlag kann man ab einer Mindestteilnehmerzahl von drei Personen an einer speziellen „Zeremonie” teilnehmen. Eine spannende Auswahl an exotischen, erfrischenden und sinnlichen Aufgüssen steht hierfür bereit. Vor Ort und auf der Homepage sind tagesaktuell alle Termine und Events aufgeführt.
Felix-Rütten-Straße 3, 53474 Bad Neuenahr, Tel.: 02641-80 11 00, Ö: tägl. 9-23h, www.ahrthermen.de

Aqualand

Das Aqualand dürfte gerade für Familien der Inbegriff des Spaßbads sein. Große und kleine Wasserratten kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten und erfreuen sich an der riesigen Badelandschaft mit den beliebten Wasserrutschen. Wer keine Lust auf Action hat, der verzieht sich in die großzügig gestaltete Saunalandschaft mit In- und Outdoorbereich. Insgesamt stehen Entschlackungssuchenden zwölf Saunen zur Verfügung, davon vier im Außenbereich. Stündlich wird den Gästen mit einer neuen Aufgussvariante eingeheizt. Frei nach dem Motto „Bigger is better” lädt die „Sauna Colonia” mit ihren 120 Plätzen zum kollektiven Schwitzen ein.
Chorweiler, Merianstr. 1, Tel.: 0221-702 80, Ö: Mo-Do 9.30-23h, Fr 9.30-24h, Sa 9-24h, So/Feiertage 9-23h, www.aqualand.de

Claudius Therme

Die Therme bietet den Besuchern in drei großen Bereichen die ganze Vielfalt des Saunierens. Im Innenbereich lädt neben Finnischen Saunen, Serailbad und mildem Kräuterdampfbad vor allem die Panorama-Sauna mit schönem Blick auf den Dom und den Rheinpark zur erholsamen Auszeit ein. Draußen geht es dann schon etwas kerniger zur Sache: Die traditionelle Kelosauna, die etwa 100 Grad warme Erdwallsauna oder die russische Banja erfreuen den routinierten Saunagänger. Die Banja, ursprünglich ein russisches Badehaus, stammt original aus Sibirien, wurde in ihre Einzelteile zerlegt und in der Claudius Therme wieder aufgebaut. Zu der rund einstündigen Banja-Zeremonie gehören auch das Abklopfen mit Birken-Reisig-Bündeln und ein vitalisierender Eisabrieb. „Ladies only!” heißt es jeden Montag im Innenbereich, da ist nämlich Damensauna.
Deutz, Sachsenbergstr. 1, Tel.: 0221-98 14 40, Ö: tägl. 9-24h, www.claudius-therme.de

Höhenbergbad

Obwohl vom Deutschen Sauna-Bund mit der Auszeichnung „Selection” prämiert, gilt das etwas abseits gelegene Höhenbergbad mit seiner schönen Saunalandschaft immer noch als Geheimtipp unter eingefleischten Saunagängern. Neben Dampfbad, Finnischer Aufguss-Sauna und Sanarium ist besonders das orientalische Hamam-Bad hervorzuheben. Hier wird bei einem sanften Dampfbad und einer wohltuenden Massage der Körper aufs Allerbeste entspannt. Für Abkühlung hüpft man in den Eisbrunnen, unter die Schwall-Dusche oder besucht das Kalttauchbecken. Bitte die neuen Öffnungszeiten beachten, der Mittwoch bleibt als Damensauna-Tag bestehen.
Höhenberg, Schwarzburger Str. 4, Tel.: 0221-279 18 10, Ö: Di & Fr 13-20h, Mi 11-21h, Do & Sa 13-21h,
So & Feiertage 12-20h, Mo geschlossen, www.koelnbaeder.de

Lentpark

Saunalandschaft im Lentpark
Foto: Claudia Wingens

Lentpark

Der Lentpark ist vor allem für seine Eisarena und seine Badelandschaft bekannt und beliebt. Da, wo Eisläufer ihre Runden drehen und Schwimmer ihre Bahnen ziehen, kommen nun auch Saunaliebhaber auf ihre Kosten. Im großzügigen Innen- und Außenbereich der neu errichteten Saunalandschaft gibt es neben einer Finnischen Aufguss- und Kräuter-Sauna, ein Sanarium, eine Kneipp-Anlage und ein Dampfbad. Besonderes Highlight ist das eigene kleine Naturbadebecken des Saunabereichs. Auch bei der neuen mit hochwertigen Materialien umgesetzten Saunalandschaft des als Greenbuilding zertifizierten Lentparks stand der ökologische Aspekt im Mittelpunkt.
Altstadt-Nord, Lentstraße 30, Tel.: 0221-27 91 80 10,
Ö: Mo-Fr 10-22h, Sa/So & Feiertage 9-21h, www.koelnbaeder.de

Monte Mare

Außenbereich des Monte Mare Rheinbach

Monte Mare

Unter dem Motto „Urlaub vor der Haustür” lädt das Monte Mare in Rheinbach bei Köln/Bonn zu einem Kurztrip in Sachen Wellness und Saunieren ein. Entspannung findet der Besucher in einer der zwölf unterschiedlich temperierten Saunen auf dem über 3.000 Quadratmeter großen Areal. Der großzügig angelegte Saunagarten ist ein besonderes Schmuckstück. Neben einem Bachlauf, Außenbecken mit Sprudel- und Massageliegen warten drei Saunen darauf, entdeckt zu werden. Zusätzliche Highlights sind die Erd-, Teich- und Gartensauna, verschiedene Schlamm- und Aromabäder sowie das türkische Hamam. Ein weiterer Ableger des Monte Mare findet sich in Bedburg. Hier gibt es exotische Saunavielfalt in balinesischem Ambiente und auf höchstem Level.
Münstereifeler Str. 69, 53359 Rheinbach, Tel.: 02226-903 00,
Ö: Mo-Do 9-23h, Fr & Sa 9-24h, So 9-21h, www.monte-mare.de

Monte-Mare-Weg 1, 50181 Bedburg, Tel.: 02272-90 68 00,
Ö: Mo-Do 9-23h, Fr & Sa 9-24h, So 9-21h, www.monte-mare.de

Wir verlosen 5 Sauna-Tageskarten für jeweils zwei Personen.

Mediterana

Mediterana – Haus der Elemente

Mediterana

Das Mediterana in Bergisch Gladbach steht ganz oben auf der Hitliste, wenn’s ums Thema Erholung für Körper und Geist geht. Im Jahr 2009 noch aufwendig renoviert und umgestaltet, zieht die Wellness-Oase immer mehr Besucher an, die für eine Weile in eine andere Welt eintauchen möchten. Der Sauna- und Relax-Bereich teilt sich in eine indisch-arabische und eine spanisch-maurische, liebevoll gestaltete „Märchenwelt”. Ob nun Maurisches Dampfbad, ein Besuch in der Stein- oder Lehmziegel-Sauna, Andalusisches Schwitzbad oder Catalanisches Kräuterbad, das Angebot auf dem riesigen Areal ist enorm und sucht seinesgleichen. Hier lassen sich problemlos viele Stunden purer Entspannung verbringen, und die Zeit vergeht leider wie im Flug. Sauna-Spaß auf allerhöchstem Niveau ist im Mediterana garantiert.
Saaler Mühle 1, 51429 Bergisch Gladbach, Tel.: 02204-20 20, Ö: tägl. 9-24h, www.mediterana.de

Neptunbad

1912 erbaut, präsentiert sich das Neptunbad in wunderschönem Jugendstil-Ambiente. Der Saunabereich wurde im asiatischen Stil gestaltet und bietet allerlei Fernöstliches für anspruchsvolle Saunagänger. In der abgedunkelten Maiban-Sauna lässt es sich z.B. bei Räucherstäbchenduft entspannt abschalten. Die Japanische Lichter-Sauna hingegen setzt auf sanfte Lichtstimulationen, gepaart mit erfrischendem Zitrus-Sud. In der Aufguss-Sauna gibt es täglich verschiedene Zeremonien mit rund 25 exotischen Aufgüssen wie Rosensalz, Honig oder Grüner Tee. Besonders schön ist auch der japanische Zen-Garten mit großer Sauna. Die historische Sauna des Jugendstilbades, das Kaiserbad oder auch das römische Dampfbad sorgen ebenfalls für erholsame Stunden.
Tipp: Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Neptunbades sowie des zehnjährigen Jubiläums des Premium Clubs – Sports – Spa steigt am 14.12. eine Party im Stil der 20er Jahre. Karten (bis zu vier Stück) können ausschließlich von den Clubmitgliedern erworben werden.
Ehrenfeld, Neptunplatz 1, Tel.: 0221-71 00 71, Ö: tägl. 9-24h, www.neptunbad.de

Ossendorfbad

Sauna Ossendorfbad
Foto: KölnBäder GmbH

Ossendorfbad

Auf einer Gesamtfläche von rund 830 Quadratmetern erstreckt sich der Saunabereich des Ossendorfbades. Dazu gehören eine moderne Aufguss-Sauna, ein Dampfbad, eine Meditations-Sauna und ein Tauchbecken sowie ein Ruheraum mit schönem Ausblick auf den angrenzenden Park. Eine eigene Sauna-Gastronomie mit Blick auf die Badelandschaft ergänzt das Angebot. Draußen erstreckt sich der schön angelegte Sauna-Garten mit Saline. Die Benutzung der Saunalandschaft ist im Preis ebenso inbegriffen wie die angebotene Kinderbetreuung. Mittwochs darf nur die Damenwelt saunieren!
Ossendorf, Äußere Kanalstr. 191, Tel.: 0221-27 91 70 10, Ö: Mo-Fr 10-22h, Sa/So 9-21h, www.koelnbaeder.de

Saunapark Siebengebirge

Am Rande des Siebengebirges gelegen, lädt der Saunapark zu einem Kurztrip abseits vom Alltagsstress. Inmitten eines idyllischen Grünareals mit altem Baumbestand präsentiert die Anlage ein ansprechendes Angebot. Dazu gehören beispielsweise eine Wald-, Garten-, Kräuter- und Aromasauna sowie das irisch-römische Dampfbad. Neben der schönen Saunalandschaft gibt es mehrere Bäder, eine Tennishalle, einen Beauty-, Spa- und Massagebereich sowie mehrere Restaurants.
Dollendorfer Str. 106-110, 53639 Königswinter-Oberpleis, Tel.: 02244-921 70,
Ö: Mo-Do 11-23h, Fr 11-24h, Sa 10-24h, So 10-22h, www.saunapark-siebengebirge.de

Stadionbad

Saunalandschaft Stadionbad
Foto: KölnBäder GmbH

Stadionbad

In unmittelbarer Nähe zum Mekka aller FC-Fans befindet sich das Stadionbad und bietet allerlei Möglichkeiten zum gemeinsamen Schwitzen. Neben dem schmucken Wellnessbereich kann auch die Saunalandschaft im Innen- und Außenbereich überzeugen. Geschwitzt wird in der Finnischen Aufguss- oder Kräuter-Sauna, im Dampfbad oder im Sanarium. Entspannen können die Besucher in einem der Ruheräume, im Warmlichtbad oder im Kaminzimmer. Die beiden Saunagärten im Erd- und Obergeschoss besuchen die Gäste nach dem Saunabesuch besonders gerne. Dienstags bleibt das schweißtreibende Vergnügen allerdings nur den Damen vorbehalten.
Müngersdorf, Olympiaweg 20, Tel.: 0221-279 18 40,
Ö: Mo-Fr 10-21.30h, Sa/So & Feiertage 9-21h, www.koelnbaeder.de

Wahnbad

Kleiner Wermutstropfen für alle Saunagänger des Wahnbades: Montags und donnerstags bleibt der Saunabereich geschlossen, und auch sonst wurden die regulären Öffnungszeiten stark verkürzt. Schade, hat die Saunalandschaft in Porz-Wahn doch einiges zu bieten. Erst letztes Jahr wurden die Aufguss- und die Blockhaus-Sauna im Außenbereich modernisiert, und auch der Ruheraum hat einen neuen Anstrich bekommen. Besondere Highlights sind hier vor allem die Bio- und Erdsauna sowie der schöne Naturbadeteich.
Porz-Wahn, Albert-Schweitzer-Str., Tel.: 02203-18 35 40, Ö: Di 10-16h, Mi 10-18h, Fr 10-20.30h (Damensauna-Tag), Sa/So & Feiertage 9-16h, www.koelnbaeder.de

Zündorfbad

Kelo-Sauna im Zündorfbad
Foto: KölnBäder GmbH

Zündorfbad

Mit seinem 4.000 Quadratmeter großen Saunapark und dem dazugehörigen Naturteich ist das Zündorfbad etwas Besonderes. Die Saunalandschaft wurde zudem modernisiert und bietet den Besuchern ein neues Dampfbad sowie eine Finnische Aufguss-Sauna und einen Eisbrunnen. Des Weiteren gibt es neben einer traditionellen Kräutersauna eine KELO-Blockhaussauna. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine finnische Erfindung: Kelo ist die original finnische Kiefer, deren Bäume bis zu 500 Jahre wachsen müssen, bevor sie für den Bau einer Sauna benutzt werden können. Nach dem Saunagang können die Gäste im Ruheraum und im Kamin- oder Ruhehaus abschalten. Der Donnerstag gehört den Damen!
Zündorf, Groov/Trankgasse, Tel.: 02203-18 35 30, Ö: Mo-Fr 10-22h, Sa/So & Feiertage 9-21h, www.koelnbaeder.de

Buch-Tipp

Saunaführer

Detaillierte Beschreibungen der Saunen und des jeweiligen Umfeldes findet man auch in der soeben erschienenen vierten Auflage des Saunaführers von Peter Hufer. Für die Region Aachen, Köln, Bonn und Bergisches Land wurden 44 Saunen, Bäder und Thermen gesammelt, die es den Inhabern des Buches ermöglichen, die Anlagen zu einem vergünstigten Preis – oder gar kostenlos – zu besuchen. Die Gutscheine sind zwei Jahre gültig (1.11.2014) und sind insgesamt rund 690 Euro wert. Der Buchpreis von 24,90 Euro rechnet sich im Regelfall schon nach dem Check von zwei Anbietern.
Wir verlosen 3 x den Saunaführer.