Ausgabe Januar 2017

Adams Äpfel

6., 7., 13., 21.1., jew. 19.30h, 15.1., 18h, Schauspiel Köln im Depot

Foto: Tommy Hetzel
Foto: Tommy Hetzel

Nach der Premiere am 18.11. schrieb ein Kritiker sinngemäß, die Darstellung des Ivan durch Jörg Rathjen sei noch besser gelungen als in der Kinovorlage. Das ist ein großes Kompliment, denn in der Verfilmung von 2005 spielte kein Geringerer als Mads Mikkelsen den bis zum Realitätsverlust gutmenschelnden Pfarrer. Dieser hat die Resozialisierung von Straftätern zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Eines Tages stößt der Neonazi Adam zu der illustren Mischung der Charaktere, die Ivans Schützlinge ausmachen. Der gewaltbereite und sarkastische Neonazi wird für den Pfarrer zur größten Prüfung. „Adams Äpfel“ ist die erste Inszenierung der schwedischen Regisseurin Therese Willstedt für das Schauspiel Köln, der damit ein beeindruckendes Debüt gelang. -da

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!