Ausgabe März 2017

Berliner Secession und Russisches Ballett: Ernst Oppler

Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln, Im Mediapark 7, Eröffnung 10.3., 19h; bis 28.1.18

Ernst Oppler: Les Sylphides (Hinter den Kulissen). Öl auf Leinwand. Um 1915. Foto: Deutsches Tanzarchiv Köln
Ernst Oppler: Les Sylphides (Hinter den Kulissen). Öl auf Leinwand. Um 1915. Foto: Deutsches Tanzarchiv Köln

Ernst Oppler (*1867–1929) zeichnete Tänzerinnen. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Malern des Tanzes zeichnete er sie nicht pausierend oder in Pose, sondern in Bewegung bei Proben und Aufführungen auf der Bühne. Die Skizzen verarbeitete er zu Gemälden weiter. Dabei verewigte Oppler auch berühmte Persönlichkeiten, z. B. Josephine Baker, die in den 1920ern mit ihrem Bananenröckchen Aufsehen erregte, Leni Riefenstahl oder Anna Pawlowa. Im Tanzmuseum ist nun erstmals eine umfassende Retrospektive zu sehen, die sich seinem nie gezeigten zeichnerischen Werk widmet. –ar

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!