Ausgabe März 2017

Florakonzert02 des Gürzenich-Orchesters

Flora Köln, Festsaal, Am Botanischen Garten 1, 5.3., 11h

Flora Köln, Foto: Köln Kongress, Foto: Jens Willebrand
Flora Köln, Foto: Köln Kongress, Foto: Jens Willebrand

Ganz im Zeichen von Stimmen und Streichern steht das zweite Florakonzert des Gürzenich-Orchesters. Die Worte von Mignon, dem androgynen, katzenartigen Mädchen aus Goethes Wilhelm- Meister-Roman, verzauberten den jungen Schubert. In mehreren Liedern hat er ihrem Gefühlsleben Ausdruck verliehen. In Stefan Georges Versen löst sich das lyrische Ich kreisend und webend ganz in Musik auf, was Arnold Schönberg zu seinem Satz „Entrückung“ für Sopran und Streichquartett inspirierte. Ebenfalls für diese Besetzung ist „Il Tramonto“ von Respighi nach den Worten von Percy Bysshe Shelley, einem Vertreter der britischen Romantik. Mit Giacomo Puccini legt das Streichquartett „Trauerblumen“ auf das Grab eines jung verstorbenen Genies.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!