Ausgabe März 2017

Mit einem kleinen Extra

Antonino interpretiert klassische Gerichte neu

Foto: Daniela Abels
Foto: Daniela Abels

Italienische Küche gibt es in dem Ecklokal mit der schönen Sommer- Außengastro zwar schon lange, aber seit es unter dem Namen Antonino firmiert, ist vieles neu. Vor allem Menschen, die auch mal offen für Neues sind, kommen jetzt voll auf ihre Kosten. Der Küchenchef – der gleichzeitig Mitinhaber ist – experimentiert gerne mit ungewöhnlichen Ingredienzien. Da steht dann z. B. mal Pasta mit Lachs und Vanille auf der Karte. Weitere nicht alltägliche Zutaten, denen man auf dem Teller begegnen könnte, sind u. a. Lakritz, Tee und Schokolade. Mindestens ein solches Highlight steht immer auf der Karte. Da diese alle paar Tage wechselt, wird es garantiert nie langweilig. -da 

Antonino. Sülzburgstr. 170/  Ecke Palanterstr. (Sülz),  Tel. 16 83 55 29, Ö: Di-Sa 12-15h u.  17.30-22.30h, So 12-22.30h,  www.antonino.cologne

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!