Ausgabe März 2017

Hit me Baby – Vol. III

Anzeige: Stefko Hanushevsky und Christopher Brandt machen das Beste aus 400 Jahren Musikgeschichte

Hit me Baby Vol. III
Foto: Schauspiel Köln

Sie sind wieder da – mit einer dritten Auflage ihres musikalischen Abends! Pünktlich zum Frühlingsbeginn verlassen der Musiker Christopher Brandt und Stefko Hanushevsky, Ensemblemitglied des Schauspiel Köln, den Probenraum mit einem neuen Set bekennend subjektiv ausgewählter und für ihre Zwei-Mann-Band arrangierter Songs aus 400 Jahren Musikgeschichte. Eine Hommage an unvergessene Klassiker und Lieder, die es hätten werden sollen – und nicht zuletzt an die absonderlichen Anekdoten, die persönlichen Plaudereien und das wertlose Wissen, ohne das die Liebe zur Musik nicht zu denken ist. Unter anderem spielt Hanushevsky die Titelrolle in „Cyrano der Bergerac“. Dass er sich trotzdem die Zeit für eine neue Ausgabe von „Hit me Baby“ nahm, beweist, dass es sich um ein wirkliches Herzensprojekt handelt. „Was passiert, wenn ein musikalischer Schauspieler und ein schauspielaffiner Musiker sich durch 400 Jahre Musikbusiness wühlen?“ Diese Frage stellte man sich am Schauspiel Köln erstmals in der Spielzeit 2013/14. Aus heutiger Sicht müsste die Antwort lauten: „Mehr, als man in einen Abend packen kann.“ Und weil das so ist, feiert jetzt die mittlerweile dritte Auflage von „Hit me Baby“ Premiere.

Schauspiel Köln im Depot 2

Premiere: 04. März 2017, 20 Uhr

Weitere Termine im März: 10.03., 20 Uhr

Tickets unter www.schauspiel.koeln/spielplan/monatsuebersicht/hit-me-baby-vol-iii/1970/

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!