Ausgabe März 2017

Der Lentpark zeigt die Historie der Schwimmkultur

Ab sofort ist im Lentpark die Ausstellung “Schwimmbäder, Bäderarchitektur und Bädertechnik im Wandel der Zeit” zu sehen.

Foto: Betreiber
Foto: Betreiber

Die Ausstellung wurde vom Haus „Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur” konzipiert und durch Dr. Christian Peitz kuratiert. Mitorganisator der Ausstellung ist die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e.V. mit Sitz in Essen. Die Ausstellung verknüpft die technischen Aspekte des Schwimmbades mit den Freizeitaspekten für seine Gäste. Der Antrieb für den Bau von Schwimmbädern in Deutschland seit Mitte des 19. Jahrhunderts war nicht primär die sportliche Ertüchtigung der Bürger. Vorranging war die Erkenntnis, dass die Menschen ihren Körper reinigen müssen um gesund zu bleiben. Die Exponate reichen über funktionale Wasserhähne und Badewannen über Bademoden im Wandel der Zeit bis hin zu Gegenständen zur Aufrechterhaltung der Wasserqualität. Die Ausstellung ist voraussichtlich bis Ende August 2017 während der regulären Öffnungszeiten des Lentparks für Interessierte frei zugänglich.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!