Ausgabe März 2017

Nigel Kennedy & Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Anzeige: „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi & Nigel Kennedy „Dedications“

Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Seit mehr als 25 Jahren gilt Nigel Kennedy als einer der bedeutendsten Violin-Virtuosen der Welt und ist zweifellos einer der größten Geiger, die Großbritannien je hervorgebracht hat. Seine virtuose Technik, sein einzigartiges Talent und sein Charisma haben sowohl dem klassischen als auch dem zeitgenössischen Repertoire neue Perspektiven eröffnet.

Bereits in jungen Jahren war Nigel Kennedy Yehudi Menuhins berühmtester Schüler, er studierte zunächst an der Menuhin School und wechselte dann zur Juilliard School of Music in New York, wo er bei der berühmten Violinpädagogin Dorothy DeLay Unterricht erhielt. Während seiner eindrucksvollen Karriere unternahm er zahllose internationale Konzertreisen und trat mit den führenden Orchestern und Dirigenten in ganz Europa, Nordamerika, Zentral- und Südafrika, in Südostasien und Australien auf. Nigel Kennedy wurde mit unzähligen Auszeichnungen geehrt, darunter der Preis für „Outstanding Contribution to British Music“ und die Auszeichnung als „Männlicher Künstler des Jahres“ bei den Brit Awards. In Deutschland wurde er wiederholt mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet. Die stattliche Diskografie von ihm ist reich an preisgekrönten Aufnahmen. Seine erste Aufnahme von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ ging als bestverkauftes Klassikalbum aller Zeiten in das Guinness-Buch der Rekorde ein: Es wurde zwei Millionen Mal verkauft und blieb fast zwei Jahre lang an der Spitze der UK Classical Charts. Für seine zweite Vivaldi-Aufnahme mit den Berliner Philharmonikern erhielt er den ECHO Klassik in der Kategorie „Beste Einspielung des Jahres für Musik des 18. Jahrhunderts“ sowie die höchste Auszeichnung für klassische Musik in Österreich, den Klassik Amadeus.

Nigel Kennedy

Foto: Nicolas Hudak – Counter Production Sony Classical

Seine Leidenschaft für den Jazz fand Ausdruck in dem Album Blue Note Sessions, das unter der Obhut des Grammy-Award-Gewinners und Produzenten Jay Newland entstand und u.a. Jazz-Größen wie Ron Carter und Jack DeJohnette vereinte.

Nach dem überwältigenden Erfolg seiner Darbietung von Vivaldis Vier Jahreszeiten in Großbritannien im Jahr 2010 trat Nigel Kennedy 2011 eine große Tournee an, auf der er seine fesselnde und einzigartige Version von Vivaldis Vier Jahreszeiten präsentierte und mit seiner eigenen Komposition Four Elements kombinierte. Four Elements, geschrieben für Violine, Orchester, Band und Vokalstimmen, ist eine sehr deskriptive Komposition für akustische und elektronische Instrumente und wurde von den Elementen Luft, Erde, Feuer und Wasser inspiriert.

Erleben Sie Nigel Kennedy live im Musical Dome Köln am Dienstag, den 04.04.2017 um 20 Uhr und lassen Sie sich von seinem virtuosen Spiel begeistern.

Karten erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online auf www.koelnticket.de sowie telefonisch unter 02 21 – 28 01.

Ihr findet Koelner.de auch auf Facebook. Wir freuen uns über ein Like!