Ausgabe August 2017

Traurig, aber wahr!

Das Underground muss nach fast 30 Jahren dicht machen

Foto: Manuel Sterk

Am 15. September ist es soweit das Underground in der Vogelsanger Straße öffnet nach fast 30 Jahren Konzert- und Clubbetrieb zum letzten Mal seine Tore. Die Stadt Köln hat das Grundstück erworben und will darauf eine Schule bauen. Deshalb muss das Underground, in dem Bands und Künstler wie Robert Palmer, Marla Glen, Green Day, Die Fantastischen Vier, Blink 182, Kraftklub oder auch Silbermond aufgetreten waren, weichen. Eine Ära geht zu Ende!

Auf unserer Facebookseite wollen wir dem Underground ein Denkmal setzen, schaut mal vorbei!

Ihr findet Koelner.de außerdem auf Twitter und Instagram