Ausgabe August 2017

Hochgeschwindigkeit und Meeresrauschen

Anzeige: Die DTM macht Station im niederländischen Zandvoort

Er bietet Hochgeschwindigkeitspassagen, aber auch jede Menge langsame, tückische Abschnitte. Die Strecke in Zandvoort ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Hier steuern die DTM-Piloten zwischen Dünen von Bucht zu Bucht – fast alle Kurven der niederländischen Strecke tragen diesen Begriff im Namen. Mehr als passend, liegt der Circuit Park doch nur einen Steinwurf von der Nordsee entfernt. Für Fans und Fahrer bedeutet dies: echtes Strandfeeling gepaart mit spektakulärer Renn-Action. Während der 4,307 Kilometer lange Kurs Material und Fahrern alles abverlangt, können die Zuschauer das turbulente Treiben entspannt von ihren Rängen in den Dünen verfolgen.

Foto: Veranstalter

Rennaction und Urlaubs-Flair: Das ist die DTM in Zandvoort. Der einzigartige Dünenkurs an der niederländischen Nordseeküste verlangt den Fahrern alles ab. Schnelle Passagen und Mutkurven lassen auch bei den Fans keine Langeweile aufkommen, die hier die Möglichkeit haben, das Rennen in den Dünen auf besonders entspannte Art und Weise genießen können. Und da das Meer nur einen Steinwurf entfernt ist, ist ein Strandbesuch Pflicht!

18. bis Mehr Infos und Tickets gibt es unter www.dtm.com/de/veranstaltung/2017-zandvoort

Ihr findet Koelner.de auch auf FacebookTwitter und Instagram! Schaut doch mal rein!