Ausgabe November 2017

Alte Meister und zeitgenössische Kunst

Die COLOGNE FINE wARTet mit Exponaten aus allen Epochen auf

Foto: Koelnmesse GmbH, Harald Fleissner

Die COLOGNE FINE ART versteht sich als Abbild des Kunstund Sammlermarktes und versammelt so alljährlich eine exquisite Auswahl der besten Werke aus allen Epochen und Genres der Kunst- und Designgeschichte: In einer Wunderkammer auf Zeit erwarten die Besucher in diesem Jahr außergewöhnliche Zeugnisse der Vergangenheit von der Antike bis hin zur Klassischen Moderne und Nachkriegskunst.

Foto: Koelnmesse GmbH, Harald Fleissner

Parallel findet in diesem Jahr erstmals die Oldtimermesse RETRO CLASSICS® COLOGNE in direkter Anbindung zur COLOGNE FINE ART statt. Veranstalter ist die RETRO Messen GmbH, die als weltweit größter Organisator von Oldtimermessen Messebesuchern ein hochkarätiges Angebot an Automobilklassikern – von den Anfängen des Automobils bis hin zu visionären Mobilitätskonzepten der Zukunft bietet. Dank der Angebotsvielfalt der RETRO CLASSICS® sowie ihrer Aufteilung in Themenhallen, lockt diese Messe Sammler, Anleger, Schrauber und solche, die Freude am Fahren sowie an ausgefallenen Designs haben, gleichermaßen in ihre Ausstellungshallen.

Foto: Koelnmesse GmbH, Maxi Uellendahl

Ein weiteres Highlight wird auch in diesem Jahr wieder die Verleihung des COLOGNEFINE- ART- Preises sein, denn er wird in diesem Jahr erstmals von der Koelnmesse sowie dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler im Kunsthandwerk vergeben. Der gebürtige Dessauer Goldschmied Georg Hornemann darf sich über diesen, mit 10.000 Euro dotierten Preis sowie über eine Sonderschau ausgewählter Schmuck- und Kunstobjekte von ihm freuen. Die Preisverleihung findet am 22. November zur AXA Art Preview im Rahmen der COLOGNE FINE ART statt.

Georg Hornemann
Foto: Martin Klimas

 COLOGNE FINE ART: 23.-26.11., Koelnmesse

Ihr findet Koelner.de auch auf FacebookTwitter und Instagram! Schaut doch mal rein!