Ausgabe November 2017

Abfall- und Abwassergebühren im Vergleich

Anzeige: Sparwelt.de zeigt auf, was deutsche Haushalte für Abfallentsorgung und Abwasser zahlen

Das Verbraucherportal Sparwelt.de hat die 20 größten deutschen Städte verglichen und geprüft, was deutsche Haushalte im Jahr für Müll und Abwasser ausgeben müssen. In Düsseldorf ist die Müllentsorgung am teuersten, in Berlin am günstigsten – der Unterschied beträgt rund 742 Euro pro Jahr. Was Abwasserkosten betrifft, ist Leipzig am günstigsten und Essen am teuersten: Zwischen 1,37 Euro und 3,01 Euro werden in Deutschland pro Kubikmeter Abwasser fällig.

Abwasser- und Abfallpreise unterscheiden sich stark

Wie viel ein Haushalt zahlt, hängt nicht nur von der Hausaufteilung ab, sondern auch vom Wohnort. Dabei haben die Preisunterschiede nichts mit der Größe der Stadt zu tun. Lediglich bei Abwasser lassen sich geografische Unterschiede ablesen. Hier spielen Geländestruktur und die Einwohner pro Quadratkilometer eine wichtige Rolle. Die einzelnen Kommunen lassen sich aber schwer in die Karten gucken, wie sich die Preise für Abfall und Abwasser zusammensetzen.

In Düsseldorf und Köln ist Müll besonders teuer

Beim Blick auf die Müllpreise fallen große Preissprünge auf. In Düsseldorf ist Müll besonders teuer: 906,48 Euro werden hier jährlich für eine 240 Liter Restmülltonne fällig, wenn diese alle zwei Wochen geleert wird. In Köln sind es immerhin noch 823,71 Euro. Der Preissturz von den beiden teuersten Städten zur drittteuersten Stadt Stuttgart ist gewaltiger: 687 Euro werden hier fällig. Die günstigste Stadt im Ranking ist Berlin mit 164,60 Euro pro Jahr. Das sind 741,88 Euro Unterschied zum erstplatzierten Düsseldorf und damit 5,5-mal weniger.

Sparsam geduscht werden sollte in Essen

Bei Abwasserkosten werden die Preissprünge kleiner. Zwischen 1,37 Euro und 3,01 Euro zahlt ein deutscher Haushalt pro Kubikmeter Abwasser. Hier liegen Köln und Düsseldorf mit Leipzig auf den Top 3 der günstigsten Städte. Im Mittelfeld liegen Dortmund und Hamburg mit 2,22 Euro und 2,11 Euro. Wer gerne lange duscht oder auch mal eine nur halb volle Spülmaschine anschmeißt, sollte sich in Essen und Bielefeld über die Höhe der Abwasserkosten bewusst sein. Diese Städte sind mit 3,01 Euro und mit 3,21 Euro pro Kubikmeter Abwasser am teuersten.

Hier sind Müll- und Abwassergebühren am günstigsten

Mit einem Kubikmeter-Preis von 1,37 Euro für Abwasser und einer jährlichen Müllgebühr von 194,16 Euro für eine 240 Liter-Mülltonne ist Leipzig am günstigsten.

Ihr findet Koelner.de auch auf FacebookTwitter und Instagram! Schaut doch mal rein!