Ausgabe November 2017

Gnadenlos ehrlich

Die Bilderstöckchen Blues Büggele

Foto: BBB

Denkt man an Kölsche Mundart und Musik, landet man in der Regel schnell bei “Karneval”. Doch Kölsch kann mehr, wie u. a. Zeltinger und BAP unlängst bewiesen haben. Mitten dazwischen positionieren sich die Bilderstöckchen Blues Büggele. Ralf Koxholt und Ralf Lorenzen-Klein verbergen sich hinter dem Duo, welches oft einfach unter dem Synonym BBB abgekürzt wird. Die beiden gestandenen „Alt Rocker“ spielen urwüchsige Blues Songs in Kölschem Dialekt – mal nachdenklich und mal schmissig, für jeden ist also etwas dabei. Im Frühjahr veröffentlichten sie ihre dritte Platte unter dem Titel „Bilderstöckchenkraad“ in der Kultkneipe „Zum Pitter“. Nun neigt sich das Jahr dem Ende zu und die Jungs blicken voll Stolz auf die Gigs zurück. So konnten sie als Vorgruppe der Bläck Föös, als Stimmungsmacher bei der Tour de France und beim Hessen Musikfestival „Blues, Schmus und Apfelmus“ ihre Zuhörer begeistern. Aus der Kölsch-Blues und Rock Szene sind sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Für das Jahr 2018 werden dann auch schon eifrig Pläne geschmiedet, denn die Bilderstöckchen Blues Büggele haben eine Mission: mit ihren Eigenkompositionen dem Zuhörer einen Spiegel vorhalten. Gnadenlos ehrlich, bekommt da auch “Der Chef” mal sein Fett weg.

Ihr findet Koelner.de auch auf FacebookTwitter und Instagram! Schaut doch mal rein!