Ausgabe November 2017

Alle an einen Tisch!

Benefizkonzert für die Kölner Tafel

Foto: Veranstalter

Die Grundidee der Kölner Tafel ist Verteilen statt Vernichten. Nach diesem Motto sammeln täglich ehrenamtliche Helfer tonnenweise Lebensmittel, um sie an soziale Einrichtungen zu verteilen. Brot vom Vortag, Milchprodukte, die noch einwandfrei sind obwohl der Aufdruck den Ablauf der Haltbarkeit ankündigt sowie jede Menge Obst und Gemüse. Mit dem Benefizkonzert „Kölner Tafelmusik – Alle an einen Tisch“ möchte das ZAMUS einen kleinen Beitrag zur Unterstützung des Vereins Kölner Tafel e.V. leisten und lässt das Cölner Barockorchester ein dazu passendes Programm spielen. Barockkomponisten wie Johann Hermann Schein und Georg Philipp Telemann schrieben Tafelmusiken für die Fürsten und Priviligierten ihrer Länder. Sie diente als Hintergrundmusik für Feste und Bankette und sollte Leichtigkeit und Heiterkeit verbreiten. Für das Kölner Ensemble Grund genug, den Ertrag der Musik einmal denen zukommen zu lassen, für die gutes Essen in heiterem Ambiente nicht selbstverständlich ist. Menschen in schwierigen Lebenssituationen, Jugendliche in sozialen Brennpunkten und andere Bedürftige sind Empfänger der Lebensmittelspenden, die der Verein sammelt und verteilt. Deshalb soll nicht nur ein Teil der Gage, sondern auch ein Teil der Einnahmen an die Kölner Tafel fließen. Nach dem Konzert findet für den guten Zweck noch eine Versteigerung statt. Das Konzert findet statt im Rahmen der Reihe ZAMUS unlimited.

„Kölner Tafelmusik – Alle an einen Tisch“: 20.11., 20h (Einlass „Meet & Greet“ bei einem Glas Wein ab 19h), Alte Versteigerungshalle, Marktsstraße 10, 50968 Köln, Eintritt: 20/15€, Weitere Infos und Programm unter: www.zamus.de

Ihr findet Koelner.de auch auf FacebookTwitter und Instagram! Schaut doch mal rein!